Verein Thea(l)ternativ probt künftig in Mitteldorf

Die Laientheatergruppe hat ein neues Domizil gefunden, um ihre Stücke einzustudieren. Die Auftritte finden indes in Stollbergs bestem Haus statt.



Von Kathrin Neumann erschienen am 05.08.2017

Stollberg. Zwar fehlen noch die Verträge, doch eigentlich dürfte nichts mehr dazwischen kommen für die Laientheatergruppe vom Verein Thea(l)ternativ. Sie hat mit der Turnhalle Mitteldorf ein neues Probendomizil gefunden. Das sagte Jan Edelmann, Vorsitzender des Vereins, auf Nachfrage von "Freie Presse". Die Aufführungen werden unterdessen im Stollberger Bürgergarten stattfinden.

Grund ist, dass die Theaterleute nicht länger den Westflügel des Kreiskrankenhauses Stollberg nutzen konnten. Vergangenen Sommer wurde bekannt, dass das Krankenhaus das Verwaltungsgebäude selbst benötigt. Betroffen davon ist das Theaterpädagogische Zentrum im Kulturellen Bildungsbetrieb Erzgebirgskreis (TPZ), zu dem die Kindergruppe Burattino und das Jugendensemble Limited Edition gehören. Während die Kindergruppe künftig im Stollberger "Dürer" probt, werden die Jugendlichen im Schlachthof ihre Stücke einstudieren. Alle drei Ensembles fiebern dem Jahr 2019 entgegen, wenn der Westflügel von Hoheneck so umgebaut ist, dass sie dort einziehen können.

Die Proben in Mitteldorf haben laut Jan Edelmann bereits begonnen. Auch den Schlachthof in Stollberg hatten die Vereinsmitglieder in Augenschein genommen. "Der ist als Probenort auch prinzipiell geeignet", betont der Vereinsvorsitzende. Doch als Thea(l)ternativ Kontakt zum Förderkreis Turnhalle Mitteldorf aufnahm, sei die Gruppe so herzlich aufgenommen worden, dass die Entscheidung schließlich auf die dortige Turnhalle fiel. "Viele Darsteller von Thea(l)ternativ kennen die Räumlichkeiten aus ihrer Jugend und es gibt mehrere Möglichkeiten die Einrichtung zu nutzen, da auch andere Sport- und Kulturgruppen im Haus ansässig sind." Damit steht Mitteldorf als Probenort für die nächsten zwei Jahre fest. "Verträge sind aber nicht unterschrieben." Jan Edelmann lobt in dem Zusammenhang die "sehr gute Unterstützung durch die Stadt Stollberg und das Team des Bürgergartens, das uns nicht nur die Auftritte für die nächsten zwei Jahre sichert, sondern auch unkompliziert und schnell mit zusätzlichen Probemöglichkeiten am Auftrittsort im Bürgergarten entgegen gekommen ist."

Tipp Die Gruppe Thea(l)ternativ zeigt ihr neues Stück "Der Menschenfeind" erstmals am Freitag, 24. November, im Stollberger Bürgergarten. Beginn der Premiere ist 19.30 Uhr. Einen Tag später, am 25. November, beginnt die Aufführung ebenfalls 19.30 Uhr.

Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG

(Freie Presse STOLLBERGER ZEITUNG vom Samstag, 05. August 2017)